Ein Zollbeamter spricht in ein Funkgerät. Er steht auf einer Baustelle. Im Hintergrund steht ein Bauarbeiter und ein weiterer Zöllner.  (Foto: Zollverwaltung)

Zollkontrolle auf Baustelle

Mutmaßlich illegale Arbeiter auf Lörracher Großbaustelle entdeckt

STAND
AUTOR/IN
Katharina Seeburger

Auf einer Großbaustelle hat das Hauptzollamt Lörrach 13, wohl illegal Beschäftigte entdeckt. Sie und ihre Chefs wurden angezeigt.

Das Hauptzollamt hatte nach eigenen Angaben Ende Juli eine größere Baustelle in Lörrach verdachtsunabhängig kontrolliert. Dabei hätten die Beamten beobachtet, wie fünf Männer über einen Bauzaun flüchteten. Zwei weitere hatten sich laut Hauptzollamt in einer Baugrube versteckt.

Die Männer waren ausländische Staatsbürger und hatten keine Arbeitserlaubnis, so das Hauptzollamt. Bei zwei weiteren Kontrollen Mitte und Ende August griff der Zoll weitere elf mutmaßlich illegale Arbeiter auf der Baustelle auf.

Subunternehmer beschäftigte die Arbeiter in Lörrach

Alle Arbeiter seien laut Hauptzollamt für ein Subunternehmen tätig gewesen, das von einer auf der Baustelle offiziell auftretenden Firma beauftragt worden war. Die Männer sowie die Geschäftsführer der beteiligten Firmen wurden angezeigt.

Um welche Großbaustelle in Lörrach es sich handelt, wollte das Hauptzollamt auf Nachfrage nicht mitteilen. Die Baustelle des neuen Zentralklinikums ist es laut den Lörracher Kreiskliniken nicht.

STAND
AUTOR/IN
Katharina Seeburger