Bad Peterstal-Griesbach

Mineralwasser in Flaschen wird knapp

STAND

Einige Getränkemärkte in Südbaden haben Schwierigkeiten bei der Lieferung von Mineralwasser. Sie bekommen nicht die bestellte Ware oder zu wenig davon. Das Problem sind nicht die Quellen, sondern die Flaschen. Engpässe entstehen unter anderem, weil kein Leergut vorhanden ist. Die Kunden bringen zu wenige Kisten davon zurück zu den Getränke- bzw. Supermärkten. Außerdem werden Lieferketten unterbrochen und es fehlt an Glas bei den Flaschenherstellern, sagt Klaus Bähr, Geschäftsführer der Peterstaler Mineralquellen GmbH. Manche Getränkemärkte verkaufen bereits vermehrt PET - statt Glas-Flaschen. In den kommenden Wochen wird sich die Lage - wie bereits in den vergangenen Jahren - weiter zuspitzen.

STAND
AUTOR/IN
SWR