Freiburg

Viel Unterstützung für "OutInChurch"-Forderungen

STAND

Das Outing von über 100 queeren, nicht heterosexuell orientierten Mitarbeitenden der katholischen Kirche findet im Erzbistum Freiburg große Unterstützung. Eine Online-Solidaritätserklärung unter dem Titel "katholischohneangst" ist von mehr als Eintausend katholischen Hauptamtlichen unterzeichnet worden. Die Zahl der Solidaritätsbekundungen im Erzbistum Freiburg steigt ständig - gestern waren es noch 400. Die Unterzeichner der Aktion "katholischohneangst" schließen sich der Forderung von "OutInChurch" an - etwa das kirchliche Arbeitsrecht so zu ändern, dass jeder seine sexuelle Orientierung leben darf, ohne Angst vor Konsequenzen. Unter den Unterzeichnern sind der Ausbildungsleiter für die Pastoralreferenten, der Direktor des Bildungswerks, Verbandsvorsitzende, Lehrer, Professoren, Priester und Dekane.

STAND
AUTOR/IN
SWR