STAND

Die Stadt Freiburg ist zufrieden mit der bisherigen Teststrategie an den Schulen im Stadtgebiet. Bisher wurden seit gut einer Woche etwa 2.000 sogenannte Pool-Tests aus zwei Grundschulen, zwei Gymnasien und einer Realschule ausgewertet, heißt es. Für die Tests lutschen die Kinder Wattestäbchen wie Lollis; im Labor wird der PCR-Test dann ausgewertet. Die Stadtverwaltung kann sich vorstellen, das Projekt landes- oder bundesweit auszuweiten. Überregionales Interesse habe die Strategie bereits geweckt.

STAND
AUTOR/IN