Freiburg

Stützmauer an der B31 Höllental wird saniert

Stand

Ab dem kommenden Montag, 4.Juli, wird an der B31 im Höllental eine circa 380 Meter lange Stützwand oberhalb des Kreuzfelsens saniert. Deswegen muss eine Fahrspur in Richtung Donaueschingen gesperrt werden. Das bedeutet, dass zwischen Kreuzfelsenkurve und Baustelle nur noch zwei Spuren zur Verfügung stehen, dies teilt das Regierungspräsidium Freiburg mit. Auch die an die Stützwand anschließende, talseitige Parkbucht wird gesperrt. Die Stützwand wird komplett saniert. Die alten Stahlbetonmauerkappen als auch die Bauwerksfugen und die Abdichtungen werden erneuert. Die Sanierungsarbeiten dauern laut Regierungspräsidium voraussichtlich fünf Monate. Die Baukosten betragen rund 1,5 Millionen Euro.

Stand
AUTOR/IN
SWR