Schopfheim

Träger der Waldorfschule will Auskunft über Lehrerkündigung

STAND

Nach der Kündigung zweier Lehrer an der Schopfheimer Waldorfschule im vergangenen Dezember verlangen Mitglieder des Trägervereins nun Auskunft zu den Gründen. Die Kündigung hatte für Schlagzeilen gesorgt, weil sie mutmaßlich mit skeptischen Äußerungen der Lehrer zu den Coronaregeln in Zusammenhang steht. Rund 40 Eltern von Schülern wollen als Mitglieder der Freien Waldorfschule Schopfheim e.V. wissen, warum und von wem den beiden Lehrern gekündigt worden ist. In einem Schreiben des Anwalts der Mitglieder, das dem SWR vorliegt, wird auch danach gefragt, warum einer der beiden Lehrer bei seiner Entlassung aus dem laufenden Unterricht entfernt worden ist. Fragen, die der Vorstand der Schopfheimer Waldorfschule bei einer Mitgliederversammlung beantworten soll. Für diese Versammlung beantragen die Mitglieder die Abberufung und Neuwahl des Vereinsvorstandes und eine Abmahnung der Schulleitung wegen etwaiger Fehler bei der Kündigung der Lehrer.

STAND
AUTOR/IN