Bad Krozingen

Bahn untersucht Boden für Rheintalbahn

STAND

Die Deutsche Bahn untersucht ab Montag den Boden für die neue Güterzugstrecke an der Rheintalbahn. Rund 150 Bohrungen sind geplant. Zwischen Bad Krozingen und Müllheim wird in einer Tiefe von fünf bis 35 Metern gebohrt. Untersucht werden die Bodenschichten. Für eine Bohrung benötigt die Bahn zwei bis drei Tage, im Einzelfall auch fünf, heißt es. Mehrere Bauteams sollen gleichzeitig tagsüber arbeiten. Anwohner müssten mit Lärm rechnen. Verkehrsteilnehmer mit Straßensperrungen. Die Bodenuntersuchungen zwischen Müllheim und Bad Krozingen sollen bis Anfang April dauern. Die Deutsche Bahn baut die Rheintalbahn zwischen Karlsruhe und Basel viergleisig aus. Dadurch sollen Güter- und Personenverkehr auf der Strecke getrennt werden.

STAND
AUTOR/IN