Freiburg

Besuchsstopp im Uniklinikum

STAND

Das Uniklinikum Freiburg verhängt angesichts der steigenden Corona-Infektionszahlen ein Besuchsverbot. In Ausnahmefällen können vereinzelte Besuche stattfinden. Dies gilt insbesondere für die Intensivstationen, die Palliativstationen, die Kinderklinik und die Geburtshilfe. Ambulante und stationäre Termine finden weiterhin wie geplant statt und sollten unbedingt wahrgenommen werden. Auch die Blutspendezentrale ist weiterhin geöffnet. Im gesamten Klinikum ist das Tragen einer FFP2-Maske vorgeschrieben. Der Besuchsstopp gilt auch für den Standort Bad Krozingen.

STAND
AUTOR/IN