Freiburg

Noch keine Kameraüberwachung in der Innenstadt

STAND

Die Überwachungskameras der Polizei sind in der Freiburger Innenstadt bisher nicht in Betrieb. Das teilte das Polizeipräsidium Freiburg auf Nachfrage des SWR mit. Im Rahmen der Sicherheitspartnerschaft zwischen Stadt und Land sollten ab März 2020 16 Kameras nachts Teile der Altstadt überwachen. Während der Corona-Pandemie sei die Zahl der Straftaten zurückgegangen, sodass die Überwachung nicht zulässig wäre, sagt Jakob Bach, wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Kriminologie der Universität Freiburg. Bisher gebe es keinen konkreten Zeitplan, die Kameras einzuschalten, heißt es von der Polizei. Zuerst müsse analysiert werden, wo sich Kriminalitätsschwerpunkte bildeten.

STAND
AUTOR/IN