STAND

Starke Regenfälle haben am Freitagabend in Lörrach erneut viele Keller mit Wasser volllaufen lassen. Dieses Mal war vor allem der Ortsteil Tumringen betroffen. Feuerwehr und Technisches Hilfswerk waren bis in die Nacht im Einsatz. Verletzt wurde niemand. „Ich bin schockiert vom Ausmaß der Schäden.“ Das sagte Lörrachs Oberbürgermeister Jörg Lutz am Abend und bot in besonderen Härtefällen die Unterstützung der Stadt an. Er dankte allen Einsatzkräften für ihren unermüdlichen Einsatz in den letzten 48 Stunden. Die zweite Nacht in Folge standen in Lörrach nach Starkregen Straßen und Keller unter Wasser - erst im Ortsteil Brombach, vergangene Nacht in Tumringen - wo Wassermassen vom Himmel und auch einen Hang herabstürzten. Zu den 90 Einsätzen der Lörracher Feuerwehr kamen über 20 weitere in der Nachbarstadt Weil am Rhein.

STAND
AUTOR/IN