STAND

Die Polizei in Freiburg-Tiengen hat am Montag einen mutmaßlichen Brandstifter festgenommen. Der Mann soll im Kellergeschoss eines Mehrfamilienhauses Feuer gelegt haben. Mehrere Anwohner, die sich zu der Zeit in dem Haus aufhielten, mussten in Sicherheit gebracht werden. Die Feuerwehr hatte den Brand löschen können, bevor es zu einem Übergreifen auf andere Gebäudeteile kam. Verletzt wurde niemand. Der Verdächtige ist selbst Bewohner des Hauses. Er wurde festgenommen und in einer psychiatrischen Einrichtung untergebracht.

STAND
AUTOR/IN