STAND

Rund 200 Soldatinnen und Soldaten nehmen am Dienstagvormittag an der Zeremonie in der Robert-Schuman-Kaserne in Müllheim teil. Alle unterstellten Verbände der Deutsch-Französischen Brigade sind mit Abordnungen vertreten. Unter ihnen Regimente aus Sarrebourg und Metz, sowie Bataillone aus Donaueschingen und Stetten am kalten Markt. Aufgrund ihrer binationalen Struktur wechselt die Führung der Brigade jeweils alle zwei Jahre zwischen Deutschland und Frankreich. So übergibt nun Brigadegeneral Peter Mirow als sechszehnter Kommandeur der 1989 aufgestellten Deutsch-Französischen Brigade an Général de brigade Jean Philippe Leroux vom Eurokorps in Straßburg. Unter seinem Kommando werden im September Truppenteile in den Einsatz nach Mali entsandt.

STAND
AUTOR/IN