STAND

Im Arbeitsamtsbezirk Freiburg sind inzwischen zwei Drittel der Menschen, die wegen Corona ihren Job verloren haben, wieder in Arbeit. Die jüngsten Öffnungsschritte hätten dem Arbeitsmarkt einen kräftigen Schub verliehen, so der Chef der Freiburger Arbeitsagentur Andreas Finke, zuständig auch für die Kreise Breisgau-Hochschwarzwald und Emmendingen. Entsprechend sei die Quote im Juni auf 3,8 Prozent gesunken. Ähnlich gut sieht es auch im Ortenaukreis aus, sowie in den Kreisen Lörrach, Waldshut, Villingen-Schwenningen und Rottweil. Dort wird nun vor allem Personal für die Gastrobranche gesucht. Auch die Jugendarbeitslosigkeit geht dort stark zurück.

STAND
AUTOR/IN