Kehl

Viele Spielhallen müssen schließen

STAND

In Kehl müssen voraussichtlich die meisten Spielhallen schließen. Das hat die Stadt mitgeteilt. Sie verstoßen gegen das Landesglücksspielgesetz. Demnach müssen Spielhallen 500 Meter Luftlinie Abstand haben zu Einrichtungen, in denen sich Jugendliche aufhalten, und zur nächsten Spielhalle.
Eigentlich verstoßen viele schon seit vier Jahren gegen die Regeln. Sie hatten 2017 aber eine Frist bekommen, die Ende Juni ausläuft.
Die Stadt Kehl hat die Betreiber der Spielhallen in den vergangenen Tagen informiert. Nun ist mit einer Klagewelle zu rechnen. In anderen Orten in Baden-Württemberg gibt es das Problem auch. Kehl rechnet mit drei Millionen Euro weniger Einnahmen durch die Vergnügungssteuer.

STAND
AUTOR/IN