STAND

Mehr Impfstoffe für die Bevölkerung der Grenzregion fordern 17 Bürgermeister aus Südbaden. Einen entsprechenden Brief haben sie an Landesgesundheitsminister Manfred Lucha geschrieben. Sie wollen eine Priorisierung, wie es sie bereits im Saarland und in Bayern gibt. Dort bekommen die grenznahen Landkreise mehr Impfdosen, weil die Inzidenzen in Frankreich und Tschechien besonders hoch sind. Nun solle auch die Impfstrategie des Landes Baden-Württembergs überdacht werden, weil inzwischen ganz Frankreich als Hochinzidenzgebiet gelte, so die Bürgermeister. Unterzeichnet haben den Brief zum Beispiel die Bürgermeister aus Weil am Rhein, Emmendingen, Kehl, Offenburg, Freiburg und Rottweil. Ähnliches hatten auch die Landräte aus Südbaden bereits gefordert.

STAND
AUTOR/IN