STAND

In der Region Schwarzwald-Baar-Heuberg werden im Rahmen des Naturschutzgroßprojektes Baar rund 80.000 Quadratmeter Wald künftig nicht mehr genutzt. Dazu haben der Landrat des Schwarzwald-Baar-Kreises und die Bürgermeister der Orte Geisingen und Hüfingen entsprechende Verträge unterzeichnet. In den Waldflächen soll der Natur Raum zur Entfaltung gegeben werden. In die direkte Entwicklung greift der Mensch weitgehend nicht ein. Als Ausgleich für den entgangenen Gewinn aus dem Holzverkauf erhalten die Städte Hüfingen und Geisingen zwischen 60.000 und 100.000 Euro. Gefördert wird das Naturschutzgroßprojekt vom Bundesamt für Naturschutz, dem Bundesumweltministerium und dem Land Baden-Württemberg.

STAND
AUTOR/IN