STAND

Im Fall, der in einer Höhle bei Brugg im Kanton Aargau gefundenen Leiche, hat die Schweizer Polizei einen Tatverdächtigen festgenommen. Das Opfer war vor genau zwei Jahren als vermisst gemeldet worden. Die Schweizer Staatsanwaltschaft spricht von einem dringenden Tatverdacht. Der Beschuldigte ist 22 Jahre alt und kommt aus der Region rund um Brugg. Tatmotiv und Hintergrund seien noch Gegenstand von Ermittlungen. Im April 2019 war im Kanton Zürich ein 24 Jahre alter Mann verschwunden. Ein Jahr später wollten Privatpersonen den Eingangsbereich der Sandsteinhöhle im Schweizer Brugg freischaufeln und stießen dabei auf seine Leiche. Eine Gewalteinwirkung wurde nicht festgestellt. Doch laut Gutachten war die Höhle von außen verschlossen worden.

STAND
AUTOR/IN