STAND

Im Ortenauer Nahverkehr sollen ab Dezember 2023 Batteriezüge getestet werden. Die 20 Züge sind dann erstmals in Deutschland unterwegs. Die Batteriezüge von Siemens haben eine Reichweite von 80 Kilometern und 120 Sitzplätze. Sie sollen in Tälern fahren, in denen es keine Oberleitungen gibt. Zum Beispiel im Achertal, im Renchtal oder im Kinzigtal. Auf anderen Strecken können sie sich an den Oberleitungen aufladen. Die Südwestdeutsche Landesverkehrs AG (SWEG) baut in Offenburg eine neue Halle. Diese Werkstatt wird von Siemens gemietet. Hier sollen die Batteriezüge gewartet und gereinigt werden. Ein Zug kostet zwischen sechs und 8 Millionen Euro. Landesverkehrsminister Winfried Hermann sagte in Offenburg, hier werde Eisenbahngeschichte geschrieben.

STAND
AUTOR/IN