STAND

Die Staatsanwaltschaft Rottweil führt ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Untreue gegen einen Geschäftsstellenbeamten des Landgerichts Rottweil. Der Mann soll Gelder in Höhe von 300.000 Euro unterschlagen haben. Die Staatsanwaltschaft hat ein Ermittlungsverfahren wegen Untreue eingeleitet. Am Mittwoch wurden die Büroräume des Beschuldigten im Landgericht Rottweil sowie dessen Privatwohnung durchsucht. Der Beamte soll über Jahre hinweg Überweisungen auf Konten veranlasst haben, auf die er Zugriff hatte. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Rottweil hat das Amtsgericht einen Haftbefehl erlassen. Der Mann sitzt in Untersuchungshaft.

STAND
AUTOR/IN