STAND

Die Messe Schweiz mit Sitz in Basel hat im vergangenen Jahr einen Verlust von mehr als 70 Millionen Franken gemacht. Der Umsatz sank um 60 Prozent auf knapp 190 Millionen Franken. Erst war die Uhren- und Schmuckmesse „Basel World“ in die Krise geraten, dann kam die Corona-Pandemie und stoppte auch die weltweit wichtigste Kunstmesse ART Basel. Die Messe Schweiz brauchte deshalb 100 Millionen Franken und bekam sie durch den Einstieg der Firma von James Murdoch, Sohn des Medienunternehmers Rupert Murdoch. Nun will sich die Messe Schweiz strategisch neu ausrichten und von der internationalen Erfahrung ihres neuen Gesellschafters profitieren.

STAND
AUTOR/IN