STAND

Die Zahl der Briefwahl-Anträge ist schon drei Wochen vor der Landtagswahl in Baden-Württemberg am 14. März extrem hoch. Laut dem Wahlleiter in Freiburg Michael Haußmann haben hier schon 40.000 Wählerinnen und Wähler Briefwahl beantragt. Gerechnet werden insgesamt mit 65.000-70.000. Das Wahlbüro in Freiburg hat wegen der hohen Anzahl an Briefwahlanträgen, die aufgrund der Pandemie erwartet wird, die Organisation bereits im Vorfeld der Wahl umgestellt. So wurde etwa die Zahl der Briefwahlbezirke verdoppelt, um die Auszählung zu beschleunigen. Außerdem wurde ein privater Dienstleister mit der Bearbeitung der Wahlbriefe beauftragt.

STAND
AUTOR/IN