STAND

Die Polizei hat am Sonntagabend einen Gottesdienst einer freikirchlichen Gemeinde in Zimmern ob Rottweil (Kreis Rottweil) aufgelöst. Statt der vom Ordnungsamt der Gemeinde erlaubten 30 Personen hatten laut Polizei über 100 Menschen an dem Gottesdienst teilgenommen. Etwa ein Drittel hielt sich nicht an die vorgeschriebene Maskenpflicht. Auch die Teilnehmerlisten wurden vom Veranstalter nicht ordentlich geführt. Auf Anordnung des Bürgermeisteramtes beendete die Polizei den Gottesdienst und löste die Zusammenkunft auf. Ob wegen der Verstöße gegen die Corona-Verordnung Bußgeldverfahren folgen, ist noch nicht geklärt.

STAND
AUTOR/IN