STAND

Nach einer neunmonatigen Corona-Pause startet die deutsche Eishockey Liga am 17. Dezember in die neue Saison. Das teilte die Liga nach einer virtuellen Gesellschafterversammlung mit. Auch die Schwenninger Wild Wings haben ihre Teilnahme an der neuen Saison bestätigt. Nachdem der Saisonstart wegen der Coronapandemie bereits zwei Mal verschoben werden musste, freut man sich in Villingen-Schwenningen nun endlich loslegen zu können. Für Wild Wings Geschäftsführer Christoph Sandner sei es ein wichtiges Signal, heißt es in einer Mitteilung. Für den Saisonstart mussten noch einmal von allen Seiten Zugeständnisse gemacht werden, denn die Saison wird erst einmal komplett ohne Zuschauer geplant. Trotzdem haben die Verantwortlichen die Hoffnung im Laufe des nächsten Jahres noch Fans im Stadion zu begrüßen. Die neue Eishockey Spielzeit wird im Übrigen verkürzt und in einem anderen Modus ausgetragen, mit einer Nord- und Südgruppe in der Hauptrunde.

STAND
AUTOR/IN