STAND

Das Landgericht Freiburg hat einen 30-jährigen Mann wegen schweren sexuellen Missbrauchs und sexueller Nötigung einer 12-Jährigen zu einer zweijährigen Bewährungsstrafe verurteilt. Der erste Kontakt war im Herbst 2018 über eine Dating-App entstanden, in der sich das Mädchen als volljährig ausgab. Beim ersten Treffen war es noch zu einvernehmlichem Sex gekommen. Später versuchte der Mann, das Mädchen zu weiteren sexuellen Handlungen zu zwingen. Nach dem Geständnis des Angeklagten im Prozess verständigten sich Staatsanwaltschaft, Nebenklage und Verteidigung auf eine Bewährungsstrafe. Dadurch wurde der Geschädigten erspart, vor Gericht aussagen zu müssen. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

STAND
AUTOR/IN