STAND

In Balgheim im Landkreis Tuttlingen ist ein hölzerner Sarg aus dem sechsten Jahrhundert nach Christus geborgen worden. Entdeckt wurde der sogenannte Baumsarg bereits vor einem Jahr.

Vor einem Jahr bereits hatten Archäologen bei Sondergrabungen einen sogenannten Baumsarg entdeckt. Jetzt wurde er aus der Erde gehoben. Laut dem Landesamt für Denkmalpflege gelten Funde von Gräbern aus der Merowingerzeit als außergewöhnlich, da sie sich sehr exakt datieren lassen. So sind etwa Grab-Beigaben in ihnen häufig sehr gut konserviert.

Archäologisch außergewöhnlich Baumsarg aus Merowingerzeit in Balgheim geborgen

Archäologen haben in Balgheim (Kreis Tuttlingen) ein Grab aus der Merowingerzeit entdeckt (Foto: Pressestelle, Landesamt für Denkmalpflege Stuttgart)
Archäologen haben in Balgheim (Kreis Tuttlingen) ein Grab aus der Merowingerzeit entdeckt Pressestelle Landesamt für Denkmalpflege Stuttgart Bild in Detailansicht öffnen
In dem Grab aus der Merowingerzeit befindet sich ein sogenannter Baumsarg Thorben Langwald Bild in Detailansicht öffnen
Der Baumsarg wurde in einem ganzen Block aus dem Grab geholt Thorben Langwald Bild in Detailansicht öffnen
Holzproben lassen eine genaue Datierung zu: Sarg und Grab stammen aus dem 6. Jahrhundert nach Christus Thorben Langwald Bild in Detailansicht öffnen
Der Baumsarg wird für weitere Untersuchungen in die Restaurierungswerkstätten des Landesamtes nach Ludwigsburg gebracht Thorben Langwald Bild in Detailansicht öffnen

Eine erste Holzprobe datiere den Baumsarg in Balgheim auf das Jahr 544 nach Christus, so die Archäologen bei der Bergung des Sarges aus dem dort gefundenen Merowingergrab. Er wurde als ganzer Block geborgen und in die Restaurierungswerkstätten des Landesamtes nach Ludwigsburg gebracht. Dort werden die Archäologen den Baumsarg weiter untersuchen.

STAND
AUTOR/IN