Tuttlingen

Berliner bekommt "Tuttlinger Krähe"

STAND

Der Kleinkunstpreis "Tuttlinger Krähe“ 2020 ging am Sonntagabend beim Finale an den Berliner Liedermacher und Kabarettisten Lennart Schilgen. Sowohl mit Worten und als auch an der Gitarre begeisterte er Publikum und Jury. Platz zwei ergatterte der Hamburger Stand-up-Comedian Martin Niemeyer, der Sonderpreis ging an den Komiker und Musiker Heinz Gröning. Als Solidaraktion in der Corona-Zeit haben die Gewinner ihre Preisgelder in Höhe von insgesamt 10.500 Euro in einen Topf geworfen und unter allen 12 Finalisten aufgeteilt. Das Finale fand aus Platzgründen und wegen der geltenden Mindestabstände in der Angerhalle im Ortsteil Möhringen und in der Tuttlinger Stadthalle statt. Die "Tuttlinger Krähe“ wird jedes Jahr vergeben und gehört zu den wichtigsten Kleinkunstpreisen im deutschsprachigen Raum.

STAND
AUTOR/IN