STAND

Unter dem Motto "Abwehrkräfte stärken... gegen Nazis, Covid-19 und andere gefährliche Bedrohungen!“ haben sich am Samstag Nachmittag in Freiburg etwa 1.500 Menschen mit Regenbogenfahnen und Mundschutz zum Christopher Street Day getroffen.

Im Juni musste die Großveranstaltung aufgrund der Pandemie abgesagt werden. Nicht als lautstarker Umzug durch die Straßen der Stadt, sondern als Fest mit Showacts auf dem Platz wurde der CSD nun nachgeholt. Mit dem diesjährigen Motto soll darauf aufmerksam gemacht werden, dass die Community immer noch von Teilen der Gesellschaft ausgegrenzt wird. Lesben, Schwule und transsexuelle Menschen würden immer noch auf vielfältige Arten diskriminiert, teilweise sogar bedroht.

STAND
AUTOR/IN