STAND

Im Fall des tot aufgefundenen Mannes in Tuttlingen ist gegen den festgenommenen 36- jährigen Mann Haftbefehl wegen des Verdachts des Mordes erlassen worden. Nach den bisherigen Ermittlungen wurde das 52-jährige Opfer vermutlich von hinten angegriffen und mit mehreren Messerstichen tödlich verletzt. Der Tatverdächtige geriet schon mehrfach mit dem Gesetz in Konflikt. Bis Anfang Juli saß er in Untersuchungshaft wegen des Verdachts des versuchten Totschlags. Der Tatverdacht konnte allerdings nicht aufrechterhalten werden. Auch die Voraussetzungen für eine vorläufige Unterbringung seien nicht gegeben gewesen, heißt es in einer Mitteilung von Polizei und Staatsanwaltschaft.

STAND
AUTOR/IN