STAND

Die Erzdiözese Freiburg hat einen Priester beurlaubt, weil er sexuellen Missbrauch begangen haben soll. Der Fall habe sich in den 90er Jahren zugetragen, teilte das Erzbischöfliche Ordinariat am Freitag mit.

Man habe in Abstimmung mit dem Opfer Anzeige erstattet, heißt es in einer Mitteilung des Erzbischöflichen Ordinariats in Freiburg. Parallel dazu werde ein kirchenrechtliches Verfahren eingeleitet. Der Beschuldigte darf während des Verfahrens keine priesterlichen Dienste ausüben. Außerdem müsse er sich vor einem möglichen neuen Einsatz als Seelsorger einer psychiatrischen Begutachtung unterziehen, heißt es in der Mitteilung weiter.

Wegen Daten- und Persönlichkeitsschutzes keine Details veröffentlicht

Nach SWR-Recherchen handelt es sich um einen Pfarrer aus dem Raum Mittelbaden. Das Ordinariat bittet darum, sich mit Spekulationen und Vermutungen über den Fall zurückzuhalten. Aus Gründen des Daten- und Persönlichkeitsschutzes mache man zu den Vorwürfen gegen den Priester keine weiteren Angaben, teilte das Erzbischöfliche Ordinariat in Freiburg außerdem mit.

Erzbischof Burger will in Aufarbeitung von Missbrauch nicht nachlassen

Im vergangenen Jahr hatte der Freiburger Erzbischof Stephan Burger davor gewarnt bei der Aufarbeitung der Fälle sexuellen Missbrauchs von Kindern und Jugendlichen in der katholischen Kirche nachzulassen. Missbrauchstaten seien vertuscht und Akten vernichtet worden.

Mehr zu "Missbrauch in Katholischer Kirche"

Kirche mit vielen Baustellen Stephan Burger: Krisenmanager der Erzdiözese Freiburg

Die Katholische Kirche hat gerade viele Baustellen: Die Frauen revoltieren, verlangen Gleichberechtigung. Dazu der Missbrauch-Skandal und Kirchenaustritte in nie da gewesenem Ausmaß. Der Freibuger Erzbischof Stephan Burger im Gespräch bei "SWR1 Leute".  mehr...

Missbrauch-Studie Erzbistum Freiburg Staatsanwaltschaft Freiburg: Missbrauch in Erzdiözese aufgearbeitet

Die Freiburger Staatsanwaltschaft hat ihre Prüfungen und Ermittlungen zum sexuellen Missbrauch im Erzbistum Freiburg bis auf einen Fall abgeschlossen. Es ging um insgesamt 190 Fälle. Oft waren die Ermittlungen ins Leere gelaufen.  mehr...

Erzbischof Stephan Burger Bistum Freiburg: Monatliche Hilfen für Missbrauchsopfer?

Das Erzbistum Freiburg überarbeitet sein Konzept zur Entschädigung von Opfern sexuellen Missbrauchs. Es zeige sich, dass bisherige Einmalzahlungen in "einigen Fällen" nicht ausreichen.  mehr...

STAND
AUTOR/IN