STAND

Der wegen Corona-Infektionen in die Kritik geratene Spargelhof in Bad Krozingen hat einen Anwalt eingeschaltet. Der Betrieb habe sich an alle Auflagen gehalten, heißt es.

Kostenlose Covid-19-Tests waren jederzeit möglich

Nach dem Tod eines 57 Jahre alten Erntehelfers bei einem Bad Krozinger Spargelhofes hat eine rumänische Tageszeitung die Arbeitsbedingungen der Saisonarbeiter kritisiert. Christian Oliver Moser, der Anwalt des Spargelbetriebs, will gegen das Medium rechtliche Schritte einleiten. "Kein Erntehelfer wurde gegen seinen Willen festgehalten", so der Jurist. Entsprechende Behauptungen in den Medien seien ärgerlich. Es sei falsch, dass man Erntehelfern verboten habe, zum Arzt zu gehen. Im Gegenteil. In Abstimmung mit dem Gesundheitsamt habe der Spargelhof ermöglicht, dass sich jeder, der sich nicht wohl fühle, kostenlos auf Covid-19 testen lassen könne.

Infektionen sind glimpflich verlaufen

Das Landratsamt Breisgau-Hochschwarzwald hat am Dienstag mitgeteilt, dass in dem landwirtschaftlichen Betrieb inzwischen 16 Spargelstecher positiv auf das Virus getestet wurden. Die Infektionen seien aber glimpflich verlaufen, so die Behörde. Die Betroffenen zeigten keine oder nur leichte Beschwerden. Die steigende Infektionszahl lasse sich damit erklären, dass das Gesundheitsamt nach dem Tod des Erntehelfers das Umfeld des Mannes gezielt untersucht habe, hieß es.

Erster infizierter Erntehelfer vor Ostern gestorben

Der aus Rumänien stammende 57 Jahre alte Mann war in der Woche vor Ostern in Bad Krozingen gestorben. Er war laut Behörden mit dem Coronavirus infiziert. Den Angaben zufolge war er am 20. März nach Deutschland gereist und auf einem Spargelhof in Bad Krozingen als Erntehelfer tätig.


Gesundheitsamt: Hof hat Auflagen eingehalten

Mitarbeiter des Spargelhofs können sich weiter freiwillig testen lassen, teilte die Behörde mit. Infizierte würden ärztlich betreut. Die Vorgaben zur Beschäftigung von Erntehelfern hat der landwirtschaftliche Betrieb in Bad Krozingen laut Landratsamt Breisgau-Hochschwarzwald eingehalten.

STAND
AUTOR/IN