STAND

Ein rückwärts fahrendes Auto ist an einem Bahnübergang in Laufenburg im Kreis Waldshut am Freitagabend von einem Zug erfasst worden. Wie die Polizei mitteilte, hatten sich die Schranken in dem Moment geschlossen, als der 73-jährige Fahrer rückwärts auf die Gleise gefahren war. Er wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Den 43 Fahrgästen in dem Interregio passierte nichts. Im Großeinsatz waren die Freiwillige Feuerwehr Laufenburg mit 23 Mann, THW, Rettungswagen, Notarzt sowie die Polizei.

STAND
AUTOR/IN