Wohnhaus bei Brand in Schliengen zerstört (Foto: kamera24.tv)

Feuer an Stadtvilla und Wohnhaus

Hoher Schaden bei Bränden in Emmendingen und Schliengen

STAND

In der Nacht auf Dienstag hat eine leerstehende Stadtvilla in Emmendingen gebrannt. Bereits gestern war die Feuerwehr zu einem Brand in Schliengen ausgerückt.

Der Dachstuhl der Stadtvilla in Emmendingen ist abgebrannt. Auch Teile der anderen Stockwerke des Anwesens standen in Flammen. Das Haus war unbewohnt, teilte die Freiburger Polizei am Morgen mit. Das Feuer brach um Mitternacht im Dachstuhl aus und erfasste dann das ganze Haus. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte war bereits eine starke Rauchentwicklung festzustellen. Später schlugen die Flammen teilweise bis zu zehn Meter aus dem Dach heraus. Rund um die brennende Stadtvilla waren zahlreiche Schaulustige, heißt es im Polizeibericht. In Teilen der Nachbarschaft fiel der Strom aus. Der Schaden soll im sechsstelligen Bereich liegen. Über die Ursache konnte die Polizei bislang keine Angaben machen. Es wird ein Brandsachverständiger hinzugezogen.

Wohnhaus in Schliengen abgebrannt

Auch im Schliengener Ortsteil Obereggenen (Landkreis Lörrach) ist am Montag Nachmittag ein Wohnhaus komplett abgebrannt. Die Feuerwehr konnte ein Übergreifen des Feuers auf Nachbarhäuser vermeiden. Die Brandursache ist unklar. Der Schaden beträgt mindestens 700.000 Euro. Eine Anwohnerin erlitt eine leichte Rauchgasvergiftung, ein Feuerwehrmann einen Kreislauf-Kollaps. 75 Feuerwehrleute waren im Einsatz.

Der Dachstuhl des Hauses wurde komplett zerstört. (Foto: kamera24.tv)
Der Dachstuhl des Hauses wurde komplett zerstört. kamera24.tv

Große Rauchwolke durch Brand im Elsass

Vor einer starken Rauchentwicklung durch einen Großbrand in Hoerdt im Elsass wurde am späteren Montagabend die Bevölkerung im nördlichen Ortenaukreis gewarnt. In einer Firma im Industriegebiet brannten Holz und Papier. Fenster und Türen sollten geschlossen bleiben, Klima- und Lüftungsanlagen abgeschaltet werden. Gegen 23 Uhr gab es dann eine Entwarnung.

STAND
AUTOR/IN
SWR