Freiburg

LKW-Verbot soll getestet werden

STAND

„Die anstehende Sperrung der B 31 in Freiburg zwischen Hildastrasse und Einmündung Talstrasse stadtauswärts von 6.-13. August ist eine hervorragende Gelegenheit, ein LKW-Transitverbot zu üben“. Das sagte Volker Finke von der Initiative Statt-Tunnel. Für die anstehende Straßensanierung plant das Garten- und Tiefbauamt der Stadt Freiburg den gesamten Verkehr nach Osten zu leiten, also ca. 20.000 Pkw und 1.500 schwere Nutzfahrzeuge pro Tag durch die Wohnviertel fahren zu lassen. Es drohen schwierige und gefährliche Verkehrsmanöver ebenso wie lange Rückstaus. Das forum dreisamufer, die Initiative Statt-Tunnel und eine wachsende Zahl von Bürgervereinen fordern seit Jahren ein LKW-Transitverbot für die B31. Die Sperrung der B31 sowie die anstehende wochenlange Fahrbahnverengung im Höllental durch Baumaßnahmen für die neue Stützmauer seien der richtige Moment, das lange geforderte LKW-Transitverbot zu testen, sagt Fabian Kern vom Umweltverband VCD Südbaden.

STAND
AUTOR/IN
SWR