Blaulicht im Vordergrund, Krankenwagen im Hintergrund (Foto: picture-alliance / Reportdienste, Fotostand / Gelhot (Symbolbild))

Ladung hatte sich gelöst

Lkw-Fahrer in Kenzingen von tonnenschwerem Bauelement erschlagen

STAND

Im südbadischen Kenzingen hatten sich Teile der Lkw-Ladung gelöst und den 53-jährigen Fahrer unter sich begraben. Er geriet unter ein rund 1,8 Tonnen schweres Fertighausbauelement.

Am Montagmorgen sind nach Polizeiangaben an einer Baustelle in Kenzingen (Landkreis Emmendingen) Teile der Ladung von einem Lastwagen gestürzt. Der Fahrer wurde dabei unter einem der Teile begraben. Wie es dazu kommen konnte, war laut den Beamten zunächst nicht klar. Nach Angaben der Feuerwehr war der Mann schon tot, als die Rettungskräfte den Unfallort erreichten.

"Die Bergung hat knapp zwei Stunden gedauert", sagte der zuständige Feuerwehrkommandant. Das rund 15 Meter lange Bauelement sei von einem Kran zur Bergung des Mannes angehoben worden. Zuerst hatte die "Badische Zeitung" über den Unfall berichtet.

STAND
AUTOR/IN
SWR