STAND

Handhygiene ist im Moment sehr wichtig – bald auch in Schulen. Aus diesem Grund haben die Schüler der Walther-Rathenau-Gewerbeschule in Freiburg ein spezielles Gerät entwickelt.

Ein Desinfektionsmittelspender mit Bewegungssensor, das ist genau das, was im Moment gebraucht wird. So dachten Schüler der Freiburger Gewerbeschule. In das Gemeinschaftsprojekt haben sie viel Leidenschaft und Zeit gesteckt, erzählt Marius Roser. Er macht eine Lehre als Geräte-System-Elektroniker: "Wir haben das in der Firma gemacht. Wir sind in Abteilungen eingeteilt und machen das nebenher oder nachmittags oder mal zwischendurch, wenn wir Zeit haben."

Alle haben zusammengearbeitet

Die kontaktlose Sprühfunktion funktioniert schon mal. Das richtige Desinfektionsmittel dazu haben angehende pharmazeutisch-technische Assistentinnen im Schullabor selbst zusammengemischt. Dabei geholfen hat Bianca Ahrens, sie unterrichtet pharmazeutische Chemie: "Die Rezeptur ist schon ganz alt. Und von daher gab es eigentlich keine Schwierigkeiten, weil es eine bewährte Rezeptur ist. Wir haben das gleich mit den Schülern zusammengemacht, weil die sind jetzt auch im zweiten Lehrjahr und die Lösungsmittelherstellung ist etwas, das sie schon im ersten Jahr lernen."

Prototyp durchläuft Schultest

Der Prototyp des kontaktlosen Desinfektionsspenders Marke "Walther Rathenau-Gewerbeschule" ist einsatzbereit. Und spätestens, wenn die Schule wieder öffnet, soll der Spender in der Aula stehen und kann sich hoffentlich bewähren.

Pflegetipps Raue Hände vom vielen Händewaschen? So kannst du sie schützen

Häufig und gründlich die Hände waschen ist gerade jetzt – in der Coronazeit – noch wichtiger als sonst. Die Folge: gerissene, juckende und gerötete Hände. Mit diesen Tipps geht es deinen Händen bald besser.  mehr...

Video-Anleitung So benutzen Sie Gesichtsmasken richtig

Unser Hygiene-Experte zeigt, wie Sie Gesichtsmasken richtig anlegen und erklärt, worauf Sie besonders achten sollten.  mehr...

STAND
AUTOR/IN