Laufbus statt SUV (Foto: SWR)

Sicherer Schulweg

Weil am Rhein: Laufbus statt Elterntaxi

STAND
ONLINEFASSUNG
Owusu Künzel
Owusu (Foto: SWR, DASDING)
AUTOR/IN
Jan Ludwig

Von sieben Startpunkten begleitet je ein Elternteil die Schüler in Weil am Rhein täglich auf festen Routen zur Rheinschule. Der gefährliche Stau vor der Schule hat damit ein Ende.

Pünktlich um viertel vor acht: Ein sogenannter Laufbus startet zur Rheinschule in Weil am Rhein, betreut von einem Elternteil. Zeitgleich startet an einer anderen Haltestelle eine andere Gruppe. Katharina Pracht begleitet ihre Tochter und weitere Mitschüler. Vor einigen Monaten ging es hier, wenige Meter vor der Schule, noch ganz anders zu.

Volle Straßen und wildes Durcheinander

Mutter Katharina Pracht berichtet von vollgeparkten Straßen, Gedrängel und Gehupe. Es sei ein wildes Durcheinander gewesen und die Kinder hätten sich immer zwischen den Autos durchgeschlängelt. Schülerin Lea erzählt, sie wäre fast überfahren worden.

Eltern verunsichert: Schulweg zu gefährlich?

Ramon Bißwanger ist Elternvertreter an der Rheinschule Weil am Rhein. Er war sich unsicher, ob er seine Tochter alleine zur Schule laufen lassen sollte. Daher ist er oft mit der Tochter mitgelaufen, damit sie über die Straße kommt und nicht von einem der Elterntaxis angefahren wird, berichtet der Vater.

Video herunterladen (9,8 MB | MP4)

Schulleiterin leistet Überzeugungsarbeit

Schulleiterin Christin Sigwart hat die Sache in die Hand genommen und Überzeugungsarbeit geleistet, mit Erfolg. Es habe sich wirklich gelohnt: Es sei für die Kinder gut, es sei für die Schulgemeinschaft gut, es sei wesentlich entspannter auch am Morgen und am Nachmittag vor der Schule, so die Rektorin. In zahllosen Gesprächen hat die Schulleiterin Vorbehalte von Kindern und Eltern aus dem Weg geräumt. Es sei anstrengend gewesen, zu organisieren, dass die Eltern, die vorher in die Schule gefahren sind, eben morgens nicht fahren und dafür zu sorgen, dass ihr Kind, an der Haltestelle mitläuft.

Lob von allen Seiten

Jetzt bekommen die Initiatoren Lob von allen Seiten: denn es ist viel ruhiger geworden vor der Rheinschule ohne die Elterntaxis, dazu gibt es frische Luft und Bewegung für die Kinder. So kann der Schultag beginnen.

Karlsruhe

Karlsruhe Kidical Mass startet am Sonntag am Kronenplatz

Die sogenannte Kidical Mass, eine Fahrrad-Demo, die für mehr Sicherheit von Kindern und Jugendlichen im Straßenverkehr wirbt, rollt am Sonntagnachmittag wieder durch Karlsruhe. Der Allgemeine Fahrrad Club Deutschland ADFC fordert sicherere Radwege und Straßen, damit sich auch die jüngsten Verkehrsteilnehmer ohne Elterntaxi fortbewegen können. Um 15 Uhr startet die Kidical Mass am Karlsruher Kronenplatz. Die acht Kilometer lange Strecke ist laut ADFC auch für kleine Radler geeignet und wird von Polizei und Ordnern gesichert.  mehr...

Bruchsal

Aktion der Hebelschule Problem Elterntaxi in Bruchsal: Sicher zur Schule geht auch anders

Kinder sollen sicher in der Schule ankommen, am besten mit dem eigenen Auto. Davon sind viele Eltern überzeugt, doch das Gegenteil ist häufig der Fall.  mehr...