In Lahrer Kindertagesstätten arbeiten jetzt Quereinsteigerinnen mit den Kindern. (Foto: picture-alliance / Reportdienste, Axel Heimken)

Fachkräftemangel in Kindertagesstätten

Wie die Stadt Lahr mehr Erzieherinnen für Kitas gewinnen will

STAND
AUTOR/IN
Ulf Seefeldt

Erzieherinnen und Erzieher werden händeringend gesucht. Die Stadt Lahr geht neue Wege und bietet Quereinsteigenden eine Chance. Vier Frauen haben sie genutzt.

Die Stadt Lahr wächst. Immer mehr Einwohner bedeuten aber auch, dass immer mehr Kindertagesstätte benötigt werden. Im Rathaus wurde im Dezember 2019 ein Programm gestartet, um sogenannte Quereinsteigende für den Erzieherberuf zu gewinnen. Vier Frauen, die deutlich älter sind als Auszubildende normalerweise, und vorher andere Berufe hatten, dürfen sich nach ihren Abschlussprüfungen seit Juli „Erzieherinnen“ nennen.

Eine von ihnen ist die 40-jährige Judith Schmidt. Sie arbeitet seit Anfang September in einer Lahrer Kindertagesstätte und absolviert ihr Anerkennungsjahr. Fünf Tage die Woche von morgens bis abends. Sie freut sich jeden Morgen, wenn sie zur Arbeit kommt, die Kinder ihr entgegenrennen, sie umarmen, berichtet sie.

Den SWR-4-Hörfunk-Beitrag gibt es hier zum Nachhören:

Im Radio von dem Projekt erfahren

Es war im Dezember 2019, als Judith Schmidt im Auto zufällig im Radio, bei SWR4, hörte, dass die Stadt Lahr Erzieherinnen und Erzieher sucht. Und zwar solche, die schon einen anderen Beruf haben. Judith Schmidt fühlte sich sofort angesprochen. Die Mutter zweier Kinder im Alter von zehn und fünfzehn Jahren hatte bislang keine abgeschlossene Berufsausbildung. Sie hat als Sängerin und als Traurednerin gearbeitet. Es sei damals ein Bauchgefühl gewesen, dass der Weg richtig sei, sagt sie heute.

Abendschule an der Merian-Schule in Freiburg

Einfach waren die vergangenen zwei Jahre nicht: Judith Schmidt hat zu 75 Prozent im Kindergarten gearbeitet, zweimal die Woche abends die Merian-Schule in Freiburg besucht, für Prüfungen gelernt und sich um ihre Familie gekümmert. Immerhin sei die Bezahlung besser als sonst bei Auszubildenden. Zusammen mit ihren drei Kolleginnen habe sie zusammen gelernt. Sie hätten sich gegenseitig motiviert und immer wieder aufgemuntert, vor allem vor den Abschlussprüfungen.

In Lahr gibt es weitere Projekte

Elf Kindertagesstätten hat die Stadt Lahr, vier weitere sind derzeit in Planung. Personal wird also immer noch gesucht. Und es gibt auch weitere Programme und Projekte. Aus den Bereichen Sozialarbeit, Heilpädagogik, Natur, Sport und Bewegung wurden ebenfalls Mitarbeitende für die Lahrer Kindertagesstätten gefunden.

Mehr zum Thema:

Baden-Württemberg

Umfrage unter Kitaleitungen Personalmangel: Viele Kitas in BW können Aufsichtspflicht nicht mehr gewährleisten

In fast allen Kitas in Baden-Württemberg fehlen laut einer repräsentativen Umfrage Erzieherinnen und Erzieher. Die Corona-Pandemie hat die Lage verschärft.  mehr...

Mannheim

Viele Kinder ohne Betreuung In Mannheim findet jede vierte Familie keinen Kita-Platz

In Mannheim sucht ein Viertel der Eltern immer noch verzweifelt nach einem Kita-Platz für ihre Kinder. Denn die sind Mangelware. Es fehlt auch an Erzieherinnen und Erziehern.  mehr...

SWR4 BW aus dem Studio Mannheim SWR4 BW aus dem Studio Mannheim

Baden-Württemberg

Vorstoß der Kommunen BW erlaubt größere Kita-Gruppen - scharfe Kritik an Plänen

Kita-Gruppen sollen in Zukunft größer werden, so die BW-Regierung. Daran entzündet sich Kritik von Vertetern der Dienstleistungsgewerkschaft ver.di und der SPD.  mehr...

SWR4 BW am Nachmittag SWR4 Baden-Württemberg

STAND
AUTOR/IN
Ulf Seefeldt