Ortsausgangsschild Kehl, Hinweis Strasbourg  (Foto: picture-alliance / Reportdienste, Philipp von Ditfurth)

Grenzüberschreitende Zusammenarbeit im Fokus

Kretschmann in Straßburg

STAND

Ministerpräsident Kretschmann reist am Donnerstag zu einem Treffen nach Straßburg. Dabei wird es um Fragen der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit gehen.

Baden-Württemberg und die französische Region Grand Est seien in der Corona-Pandemie noch enger zusammengerückt, sagte Kretschmann vor seiner neunten Reise nach Frankreich. Der Grünen-Ministerpräsident trifft sich zunächst mit der deutschen Botschafterin in Straßburg. Anschließend besucht er das gemeinsame Zoll- und Polizeizentrum in Kehl.

Nahaufnahme von Kretschmann mit Mundschutz, mit baden-württembergischer und französischer Flagge (Foto: dpa Bildfunk, Sebsatian Gollnow)
Beim grenzüberschreitenden Treffen nimmt Kretschmann die Themen Sicherheit und Bildung in den Blick Sebsatian Gollnow

Zusammenarbeit bei Sicherheit und Wissenschaft

Seit knapp elf Jahren arbeiten auch bei der Wasserschutzpolizei deutsche und französische Beamten zusammen. Auf dem Programm steht am Nachmittag auch ein Besuch der Universität Straßburg. Sie gehört zum länderübergreifenden Hochschulverbund Eucor mit fünf Universitäten aus drei Ländern. Darunter die Uni Freiburg und das Karlsruher Institut für Technologie.    

STAND
AUTOR/IN