STAND

Videos und Animationsfilme in 3D: virtuelle Realitäten und digitales Design für den Freizeitpark Rust. Real soll das künftig in Plobsheim geplant, entwickelt und produziert werden.

Macknext heißt das neue Multimedia-Unternehmen der Mack-Gruppe, der auch der Europa-Park in Rust gehört. Das Unternehmen investiert zum ersten Mal auf der anderen Rheinseite: In einem Kreativzentrum in Plobsheim sollen Videos und Animationsfilme in 3D Technik geplant, entwickelt und produziert werden.

Virtuelle Realitäten und digitales Design für den Freizeitpark Rust, aber auch Kunden weltweit sind im Visier der Unternehmer. Michael Mack, Geschäftsführer Macknext: "Frankreich hat besondere Stärken und Talente auf diesem Gebiet. Im Bereich Animationsfilm steht es weltweit an dritter Stelle, nach Amerika und Japan. Und weil Frankreich direkter Nachbar des Europaparks ist, müssen wir diese Fähigkeiten nutzen."

Dauer

Direkt neben einem Golfplatz befindet sich das Grundstück. Die Lage, mitten in der Natur soll sich stimulierend auf die Kreativität von zunächst 50 Mitarbeitern auswirken. Das neue Projekt soll zudem auch die Anziehungskraft der Region Straßburg stärken. Robert Herrmann, Präsident Eurometropole Straßburg: "Wir haben die Universität und ihre wissenschaftlichen Labore zur künstlichen Intelligenz, die natürlich auch mit 3D arbeiten. Es ist aber auch der Kontakt mit Menschen, die morgen in Straßburg vielleicht eine Filmschule eröffnen möchten."

Der Marktanteil von 3D Filmen in Freizeitparks liegt derzeit bei zehn Prozent. Von Plobsheim aus will der Europapark neue virtuelle Angebote für Kunden weltweit entwickeln.

STAND
AUTOR/IN