Tramhaltestelle in Straßburg (Foto: SWR)

Alle unter 18 Jahren

In Straßburg und Kehl fahren Jugendliche jetzt kostenlos Tram

STAND

Kinder und Jugendliche unter 18, die in Kehl oder Straßburg wohnen, können in beiden Städten jetzt umsonst mit der Straßenbahn fahren. In Straßburg ist auch das Busfahren kostenlos.

Das Angebot zieht: Zum Start hatten sich rund 46.000 Kinder und Jugendliche aus Straßburg und Kehl (Ortenaukreis) für das neue Angebot registriert. Was die Straßburger Oberbürgermeisterin Jeanne Barseghian besonders freut, denn sie hatte die Idee zu dem Projekt. Rund sechs Millionen Euro lässt sich die Stadt das kosten. Alle jungen Leute unter 18 dürfen mit dem so genannten Badgéo ab sofort kostenlos die Tramlinie über den Rhein benutzen. In Straßburg können sie zudem das komplette Tram- und Busnetz gratis nutzen. Dadurch sparten Familien in Straßburg 500 bis 600 Euro pro Jahr, rechnet Barseghian.

"Die Maßnahme ist wirklich ein Erfolg. Wir haben sehr, sehr viele neue Anmeldungen, besonders in den letzten Wochen."

Auf der Kehler Seite müssen die jungen Leute in Bussen weiterhin ein Ticket lösen. Der Kehler Gemeinderat hatte sich der Initiative des Rats der Eurométropole Straßburg angeschlossen und unterstützt zumindest das Gratisfahren mit der Tram mit 25.000 Euro. Kehls Oberbürgermeister Toni Vetrano (CDU) hofft, dass sich Kinder und Jugendliche dadurch an den öffentlichen Nahverkehr gewöhnen, so dass sie später auch als Erwachsene mit Bus und Bahn fahren.

Das Gratis-Ticket kann über die Homepage der Straßburger Verkehrsbetriebe CTS beantragt werden. Auch in der Kehler Tourist-Info ist das (mit Termin) möglich. Kinder und Jugendliche müssen für den "Badgéo" ein Porträtfoto und einen Wohnsitznachweis vorlegen.

STAND
AUTOR/IN