STAND

In Karlsruhe vergleicht sich eine 11-Jährige wegen der Corona-Beschränkungen mit Anne Frank, in Hannover eine junge Frau mit Sophie Scholl. Nun sorgt eine Rede auf einer Querdenker-Demo in Lörrach für Aufsehen.

Ein Kommentar von Matthias Zeller, Büroleiter SWR Lörrach

Man kann die Einschränkung der Grundrechte wegen der Corona-Pandemie richtig finden, man kann sie zu lasch finden, man kann sie zu einschneidend finden. Unterschiedliche Meinungen gehören zur Demokratie, zu ihrem Wesenskern.

Eines aber kann man nicht: Das, was der Lörracher Stadtrat Jörg Müller auf der sogenannten Querdenker-Demo getan hat und was jeder auf youtube nachhören kann. Man kann den Lockdown nicht mit einem Konzentrationslager vergleichen. Lörrach und Deutschland im Corona-Lockdown 2020 hat nichts, aber auch gar nichts zu tun mit Auschwitz.

In Auschwitz und anderen Konzentrationslagern haben die Nazis Menschen systematisch und bestialisch getötet. Kinder vor den Augen ihrer Mütter und umgekehrt. Was hat das zu tun mit heute – mit Masketragen, Abstand halten, Kontakte begrenzen? Nichts, aber auch wirklich gar nichts.

Falsche Vergleiche verharmlosen und verhöhnen

Stadtrat Jörg Müller hat seine Rede mit dem Hinweis begonnen, dass er kein Neonazi, kein "Covididiot" und kein Corona-Leugner ist. Ich nehme ihm ab, dass er eigentlich die Bedeutung der Grundrechte betonen wollte. Aber: Es ist ihm mehr als missglückt. Denn dieses Grundgesetz mit seinen Grundrechten ist doch die in Worte gefasste Lehre aus den Verbrechen der Nazis, aus dem "Nie wieder" angesichts der Millionen Opfer, auch der in den Konzentrationslagern.

Wer historisch falsche Vergleiche zieht, wie es Jörg Müller gemacht hat, der verharmlost die NS-Verbrechen. Und wer sie verharmlost, der verhöhnt – ob gewollt oder nicht – die Opfer. Ich finde, eine Entschuldigung ist fällig. So darf Jörg Müller seine Worte nicht stehen lassen. Als gewählter Stadtrat und stellvertretender Fraktionschef der Freien Wähler im Lörracher Gemeinderat steht er in besonderer Verantwortung. Ihr muss er sich stellen!

Lörrach

Verharmlosende Rhetorik bei Corona-Protest Nach KZ-Vergleich: Lörracher Stadtrat tritt als Ortsverbandsvorsitzender zurück

Die Einschränkung der Grundrechte im Teil-Lockdown hat ein Lörracher Stadtrat, Jörg Müller (FW), mit NS-Konzentrationslagern verglichen. Nach dieser Aussage gibt es nun Konsequenzen.  mehr...

STAND
AUTOR/IN