STAND

In Kappel-Grafenhausen ist am frühen Morgen ein Kindergarten in Brand geraten. Die Polizei geht von Brandstiftung aus und verdächtigt einen Jugendlichen. Er soll eine Mülltonne angezündet haben.

Ein Jugendlicher soll das Feuer gemeldet haben, wie die Polizei mitteilte. Er soll sich zuvor mit zwei Teenagerinnen in der Nähe des Kindergartens aufgehalten haben. Inwiefern er oder die beiden Mädchen etwas mit dem Brand zu tun haben, ist aktuell noch unklar.

Notruf gegen 4 Uhr morgens

Bei dem Einsatz in einem Wohngebiet in Kappel-Grafenhausen im Ortenaukreis sind am frühen Donnerstagmorgen 35 Feuerwehrleute vor Ort gewesen. Der Notruf erreichte die Polizei gegen 4 Uhr morgens. Gemeldet wurde der Brand einer Mülltonne. Als die Einsatzkräfte kurz darauf eintrafen, stand der dortige Kindergarten bereits in Flammen. Laut Polizei hat das Feuer auf die Frontseite der Einrichtung übergegriffen, die inmitten eines Wohngebiets steht. Als verletzt gemeldet wurde niemand, der Schaden beträgt mindestens 400.000 Euro.

STAND
AUTOR/IN