Heitersheim

Keine Enteignung für Nordumgehung

STAND

Im Verfahren zur Enteignung von Grundstücksteilflächen zum Bau der Nordumgehung Heitersheim im Kreis Breisgau-Hochschwarzwald hat das Regierungspräsidium Freiburg entschieden und den Antrag abgelehnt. Ausschlaggebend war, dass die durch eine Ortsumfahrung zu erreichende Entlastung der Innenstadt vom Durchgangsverkehr nicht so erheblich sei, um eine Enteignung zu rechtfertigen, heißt es aus dem Regierungspräsidium. Der Beschluss der Enteignungsbehörde werde den Beteiligten mit Begründung zugestellt.

STAND
AUTOR/IN