Zweistündige Rettungsaktion

Katze aus Offenburger Kanalsystem gerettet

STAND

Die Feuerwehr hat am Freitagabend eine schwerz verletzte Katze aus dem Kanalsystem im Offenburger Stadtteil Bohlsbach (Ortenaukreis) gerettet. Das teilte die Feuerwehr am Sonntag mit.

Passanten entdeckten am Freitagabend eine schwer verletzte Katze in dem wenig Wasser führenden Kammbach im Offenburger Stadtteil Bohlsbach (Ortenaukreis), so die Feuerwehr am Sonntag. Beim Eintreffen der Rettungskräfte flüchtete die Katze über eine Rohröffnung in das Kanalsystem. Die zwölf Einsatzkräfte mussten daraufhin mehrere Kanaldeckel entlang des Bachs öffnen.

Die Feuerwehr rettete eine Katze aus dem Offenburger Kanalsystem. (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance / dpa / Thomas Frey (Symbolbild))
Die Feuerwehr musste mehrere Kanaldeckel öffnen, um die Katze zu finden. (Symbolbild) picture alliance / dpa / Thomas Frey (Symbolbild)

Trotz Rettung musste Katze eingeschläfert werden

Schließlich fanden sie das Tier, das stark am linken Auge blutete. Die Feuerwehr schob einen Löschschlauch in das Kanalrohr und trieb damit die Katze ans Ende des Rohrs, wo sie das Tier dann einfangen konnten. Nach der zweistündigen Rettungsaktion kümmerte sich eine Tierärztin um die Katze. Aufgrund ihrer Verletzungen musste die Katze laut Feuerwehr am Samstagmorgen eingeschläfert werden.

Mehr zum Thema Tierrettung

Freiburg

Geschützte Tierart vermehrt sich wieder Frau findet Wildkatzenbabys beim Opfinger See

Eine Frau hat in der Nähe von Freiburg drei Katzenbabys gefunden. Sie dachte, die Tiere seien ausgesetzt worden und nahm sie mit. Was sie nicht wusste: Es handelte sich um Wildkatzenjunge.  mehr...

Breisach

Fluss-Begradigung zerstörte Lebensraum Hilfe für Barbe und Watvögel - Überflutungsgebiete sollen Rhein-Tiere zurückbringen

Weil Auenlandschaften verloren gingen, schwindet der Bestand der ursprünglichen Tierarten im und am Rhein. Doch es gibt eine Lösung - und die zeigt schon Erfolge.  mehr...

STAND
AUTOR/IN
SWR