Sicherheitszäune vor dem Basler Stadtcasino (Foto: SWR, Matthias Zeller)

Jubiläum Basler Zionistenkongress

Basel schützt Israels Präsidenten mit einem Großaufgebot

STAND
AUTOR/IN
Matthias Zeller

Begleitet von einem großen Sicherheitsaufgebot gedenken rund 1.000 Juden in Basel dem ersten Zionistenkongress vor 125 Jahren.

Die zionistische Bewegung hatte sich zum Ziel gesetzt, in Palästina einen jüdischen Staat zu gründen. Ort der Jubiläumsgala ist das Basler Stadtcasino, wo beim ersten Zionistenkongress 1897 wichtige Weichen gestellt worden sind. Der Anführer der Zionisten, Theodor Herzl, schrieb damals in sein Tagebuch: "In Basel habe ich den Judenstaat gegründet."

Hier können Sie den Hörfunk-Beitrag zum Besuch des israelischen Präsidenten bei den Jubiläumsfeierlichkeiten zu 125 Zionistenkongress nachhören.

Israelischer Staatspräsident Jitzchak Herzog hält Rede

Höhepunkt der Feierlichkeiten ist der Auftritt des israelischen Staatspräsidenten Jitzchak Herzog. Er wird im Stadtcasino eine Rede halten. Zuvor war Herzog bereits im Kanton Bern von Ignazio Cassis empfangen worden. Cassis hatte dazu aufgerufen, die wiederkehrende Gewalt, die viel Leid bei der israelischen und palästinensischen Zivilbevölkerung verursache, zu beenden. Wegen der angespannten internationalen Lage hat die Polizei in Basel eine sehr hohe Sicherheitsstufe für den Besuch von Präsident Jitzchak Herzog ausgerufen.

Flugverbot im Umkreis von 19 Kilometern um Stadtcasino

Im Rahmen des Jubiläums treffen sich derzeit auch 125 jüdische Unternehmer aus vielen Ländern im Basler Kongresszentrum, um über nachhaltige Innovation zu diskutieren. Das neben dem Kongresszentrum gelegene Messe-Parkhaus wird von Schweizer Soldaten bewacht. Die Schweizer Regierung hatte dem Kanton Basel-Stadt zur Sicherheit der Gäste bis zu 700 Soldaten zugesagt. In einem Umkreis von knapp 19 Kilometern um das Stadtcasino, wo auch der Staatspräsident am Abend erwartet wird, gilt eine Flugverbot, auch für Drohnen. Das Verbot wird von der Kantonspolizei kontrolliert, im oberen Luftraum von der Schweizer Luftwaffe.

"Es gibt keine konkreten Hinweise für Sicherheitsbedrohungen."

Hohe Kosten für Sicherheitsmaßnahmen und Personal

Vor dem Stadtcasino, das umzäunt und von der Polizei bewacht ist, bieten Betonklötze Schutz vor möglichen terroristischen Anschlägen mit Autos. Über der Stadt kreisen schon seit Tagen Militärhubschrauber. Die Sicherheitskosten, inklusive Personal, belaufen sich auf rund sechs Millionen Schweizer Franken.

Israel-Fan Marcel Noirjean zeigt vor dem Stadtcasino seiner Heimatstadt Flagge. (Foto: SWR, Matthias Zeller)
Matthias Zeller

Mehr zum Zionistenkongress-Jubiläum

Basel

Treffen im Stadtcasino vor 125 Jahren Geburtsstunde des Staats Israel - Basel erinnert an Zionistenkongress

In Basel wird an den ersten Zionistenkongress im August 1897 erinnert. Es gelten strenge Sicherheitsmaßnahmen. Worum geht es genau?  mehr...

STAND
AUTOR/IN
Matthias Zeller