Blick in ein Zimmer der Uniklinik Freiburg (Foto: SWR)

Viele Intensivpatienten in Freiburg

Corona-Ausbruch in Lahrer Einrichtung - Infektionen steigen in Südbaden

STAND

In Südbaden infizieren sich wieder mehr Menschen mit dem Coronavirus. In einer christlichen Einrichtung in Lahr (Ortenaukreis) haben sich am Wochenende 30 Menschen angesteckt.

Nach dem Corona-Ausbruch in einer Freien Christen-Gemeinde in Lahr (Ortenaukreis) am vergangenen Wochenende gibt es inzwischen (Stand Donnerstagabend) mehr als 70 Infizierte. Das hat das Ortenauer Landratsamt auf SWR-Anfrage bestätigt. Zu den Ansteckungen war es in einer Reha-Einrichtung und bei einem Gottesdienst gekommen. Zunächst hatten sich 30 Menschen mit dem Virus infiziert.

In Absprache mit der christlichen Einrichtung seien zunächst die Hygienemaßnahmen verschärft worden. Vor einem knappen Jahr hatte es in der gleichen Einrichtung in Lahr schon einmal einen Corona-Ausbruch mit über 40 Infektionen gegeben.

Viele Corona-Intensivpatienten in Freiburger Uniklinik

Die Freiburger Uniklink behandelt derzeit 22 Covid-19-Patienten - 14 davon liegen auf der Intensivstation. Die Zahlen sind seit Tagen konstant hoch, wie ein Klinik-Sprecher mitteilte. Das Durchschnittsalter der Erkrankten liege bei 51 Jahren. Neun von zehn Patientinnen und Patienten sind ungeimpft. Landesweit lag die Zahl der Intensivfälle am Dienstag bei 227. Steigt der Wert an zwei Werktagen in Folge auf 250, treten mit der "Warnstufe" strengere Corona-Regeln in Kraft.

Landkreis Waldshut mit aktuell niedrigster Inzidenz

Die Sieben-Tage-Inzidenz stieg in Südbaden unterdessen in allen Landkreisen. Überall lag sie zu Wochenbeginn über der kritischen Marke von 100. Im Landkreis Schwarzwald Baar liegt sie mit 193 am höchsten. Aktuell sind 380 Fälle von Neuinfektionen bekannt. Danach folgt der Stadtkreis Freiburg mit einer Inzidenz von knapp 171. Es folgen die Landkreisen Lörrach, Emmendingen und der Ortenaukreis mit einer 7-Tages-Inzidenz um die 135. An der unteren Skala steht nach wie vor der Kreis Waldshut mit 67 Neuinfektionen in den vergangenen sieben Tagen pro 100.000 Einwohner.

Passanten mit Atemmaske in der Freiburger Fußgängerzone (Foto: SWR)
Auch in Freiburg nimmt die Inzidenz wieder zu

Landesweite Warnstufe droht - mit Konsequenzen vor allem für Ungeimpfte

Die landesweite Inzidenz lag am Montag bei 142,5. Da auch die Auslastung der Intensivstationen zunimmt, könnte bald die die landesweite Warnstufe greifen. Dann gelten für Ungeimpfte wieder Kontaktbeschränkungen, für den Zugang zu vielen öffentlichen Einrichtungen müssen sie dann negative PCR-Tests vorweisen. Vor diesem Hintergrund appellierte Gesundheitsminister Manfred Lucha (Grüne) erneut, sich impfen zu lassen.

Zahlreiche Corona-Infektionen an Freiburger Waldorfschule

Im Zusammenhang mit mehreren Zirkusaufführungen an einer Waldorfschule in Freiburg kam es zu zahlreichen Covid-19-Infektionen. Bis Freitag wurden 48 Fälle registriert, darunter 33 Schülerinnen und Schüler, eine Lehrkraft und 14 Folgefälle in Familien und bei Besuchern, wie das Landratsamt Breisgau-Hochschwarzwald bestätigte. Bislang seien keine schweren Verläufe bekannt. Alle betroffenen Klassen befänden sich nun im Fernunterricht, heißt es.

Inzidenz-Anstieg unter Kindern in Freiburg

Nach Angaben der Behörde fanden die Zirkus-Veranstaltungen mit einem 3G-Konzept statt. Sie geht von einer Aerosolbildung während der Veranstaltungen aus. Insgesamt könnten 1.500 Zuschauer betroffen sein. Möglicherweise auf diesen Ausbruch zurückzuführen ist ein starker Anstieg der Inzidenz unter Kindern bis 14 Jahren in Freiburg (Monatg Inzidenz bei Kindern: 330,9/103 aktuelle Fälle).

Baden-Württemberg

Intensivmediziner befürchten Engpässe Zahl der Covid-Intensivfälle steigt auch in BW - immer mehr Pflegekräfte fehlen

Intensivmediziner warnen vor Engpässen bei der Versorgung von Patientinnen und Patienten, weil die Zahl der verfügbaren Intensivbetten sinkt. Grund sei ein massiver Personalmangel.  mehr...

Baden-Württemberg

Lage auf den Intensivstationen in BW Baden-Württemberg droht die Corona-Warnstufe - mit Folgen für Ungeimpfte

Noch 39 Intensivpatienten mehr, dann ist in Baden-Württemberg die "Corona-Warnstufe" erreicht. Für Ungeimpfte treten dann neue Beschränkungen in Kraft.  mehr...

Mainz, Stuttgart, Kaiserslautern, Mannheim, Karlsruhe

Corona-Infektionen bei Kindern Coronavirus: So viele Kinder sind infiziert

Hier erfahren Sie, wie sich die Infektionszahlen und Krankenhausaufnahmen bei Kindern in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz entwickeln.  mehr...

Baden-Württemberg

Das Coronavirus und die Folgen für BW Sieben-Tage-Inzidenz in BW geht weiter zurück

Corona-Regeln, Zahlen und Impfungen: Die wichtigsten Entwicklungen rund um das Coronavirus in Baden-Württemberg hier im Live-Blog.  mehr...

STAND
AUTOR/IN
SWR