STAND

Frankreichs Staatspräsident Macron will eine Impfpflicht für Pflegekräfte ab September. Geteiltes Echo: Demos dagegen und Schlangen vor Impfzentren.

Aisha Essolh arbeitet in einem Krankenhaus in Straßburg. Sie bekommt ihre erste Impfdosis von BioNTech/Pfizer. Für die medizinische Angestellte, die in der ersten Welle selbst an Covid-19 erkrankte, ist das eine Selbstverständlichkeit: "Die Pflegekräfte sind in Kontakt mit schwachen und kranken Menschen. Es ist eine Pflicht sich impfen zu lassen."

Krankenschwester Angèle Herrscher dagegen möchte sich nicht impfen lassen. Sie will sich die Impfung gegen Covid 19 nicht vorschreiben lassen: "Ich habe noch ein bisschen Angst, denn die Forschungsergebnisse sind noch ziemlich neu. Ich habe noch einige Jahre vor mir, die ich unter möglichst guten Bedingungen leben möchte. Ich sage das nicht unbedingt jedem, aber jetzt wissen Sie es."

Minderheit von Impf-Unwilligen ein Problem für Krankenhaus

In dem Krankenhaus sind schon 85 Prozent des medizinischen Personals zweimal gegen Covid geimpft. Doch es gibt eben eine Minderheit, die nicht bereit ist, sich impfen zu lassen. Ein Problem für das Krankenhaus. Falls die Impfung verpflichtend wird, könnte dies rechtlich durchaus schwierig werden, sagt Antoine Dubois, Personalchef Clinique Sainte-Barbe, Straßburg: "Das wird kompliziert werden. Wir werden jene, die bereits geimpft sind, erfassen müssen. Und wir müssen dann einen Betriebsarzt und einen Angehörigen des Personalrates dazu ziehen." Sanktionen für jene die sich weigern stehen zur Debatte.

Diskussion in den Krankenhäusern und auf der Straße

Lange Schlangen haben sich vor einem Impfzentrum in Straßburg gebildet. Während die einen nun versuchen schneller an ihren Impfpass zu kommen, gingen andere bereits auf die Straße. Sie demonstrieren gegen die Impfpflicht und den Gesundheitspass, der Corona-Lockerungen beinhaltet. In Straßburg gab es schon zwei Demonstrationen mit mehreren Tausend Teilnehmern. Frankreich steht vor einer erneuten gesellschaftlichen Herausforderung.

Mehr zum Thema

Forum Angst vor der vierten Welle – Welche Corona-Politik brauchen wir?

Gregor Papsch diskutiert mit
Prof. Dr. Bodo Plachter, Virologe, Universitätsmedizin Mainz
Prof. Dr. Teresa Koloma Beck, Soziologin, Helmut-Schmidt-Universität der Bundeswehr, Hamburg
Prof. Dr. Claudia Wiesemann, Medizinethikerin, Universitätsmedizin Göttingen  mehr...

SWR2 Forum SWR2

Heidenheim

Bundesregierung setzt auf Freiwilligkeit Das denken Pflegekräfte aus Heidenheim über eine Corona-Impfpflicht

Die Corona-Impfung soll laut Bundesregierung freiwillig bleiben - auch für bestimmte Berufsgruppen. Pflegekräfte aus Heidenheim erläutern, wie sie zu einer Impfpflicht stehen.  mehr...

STAND
AUTOR/IN