Kinder in Tracht auf der Straße (Foto: SWR, Katharina Seeburger)

Großer Festtag in Hausen im Wiesental

Hebelfest und Verleihung des Johann-Peter-Hebel-Preises

STAND

Hausen im Wiesental hat am Dienstag mit dem Hebelfest den 262. Geburtstag des alemannischen Schriftstellers Johann Peter Hebel gefeiert.

Am 10. Mai vor 262 Jahren wurde Johann Peter Hebel in Basel geboren. Aufgewachsen ist er sowohl in Basel als auch in Hausen. Hier wird jährlich zur Erinnerung das Hebelfest gefeiert.

Alle zwei Jahre verleiht das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg den mit 10.000 Euro dotierten "Johann-Peter-Hebel-Preis".

Monika Helfer ist Johann-Peter-Hebel-Preisträgerin 2022

Und den erhält diesmal die österreichische Schriftstellerin Monika Helfer. Mit dem Preis werden Literaten ausgezeichnet, die in der Tradition des alemannischen Dichters Hebel stehen. Monika Helfer ist geprägt vom Sprach- und Kulturraum Vorarlberg.

Die österreichische Schriftstellerin Monika Helfer erhält den Hebelpreis (Foto: picture-alliance / Reportdienste, Sebastian Gollnow)
Die österreichische Schriftstellerin Monika Helfer erhält den Hebelpreis Sebastian Gollnow

Ein Festprogramm für Frühaufsteher

Das Hebelfest am 10. Mai 2022 hat früh begonnen, um 6 Uhr, mit dem Wecken durch die Hebelmusik. Die Musiker bekommen unterwegs traditionell von vielen Dorfbewohnern ein kleines Frühstück.

Jedes Jahr am 10. Mai wird in Hausen im Wiesental der Geburtstag von Johann-Peter-Hebel gefeiert (Foto: SWR, Katharina Seeburger)
Rausgeputzt zum Hebelfest - Hausen im Wiesental, Ortseingang Katharina Seeburger Bild in Detailansicht öffnen
Die Kutsche für die Gäste steht am Rathaus bereit Katharina Seeburger Bild in Detailansicht öffnen
Das Hebelfest in Hausen: Festtag für das ganze Dorf Katharina Seeburger Bild in Detailansicht öffnen
Am Hebelfest spielt die Hebelmusik des Ortes auf Katharina Seeburger Bild in Detailansicht öffnen
Der festliche Anlass wird in der Halle begangen Katharina Seeburger Bild in Detailansicht öffnen
Die österreichische Schriftstellerin Monika Helfer (Dritte von rechts) wird mit dem Johann-Peter-Hebel-Preis des Landes Baden-Württemberg ausgezeichnet. Katharina Seeburger Bild in Detailansicht öffnen

Zur Mittagszeit wurden die Gäste, darunter die Vertreter der Basler Hebelstiftung, am Bahnhof von Hausen abgeholt. Mit dabei waren Kinder in Tracht und die zwölf ältesten Frauen und Männer des Ortes.

STAND
AUTOR/IN
SWR