Im ganzen Land, wie hier in Weil-Haltingen, haben die Glocken der katholischen Kirchen für den verstorbenen Papst geläutet. (Foto: SWR, Matthias Zeller)

Wenige Besucher bei Andachten in Weil

Glocken im Erzbistum Freiburg läuten für Benedikt XVI.

STAND
AUTOR/IN
Matthias Zeller

Die Beisetzung von Papst Benedikt XVI. in Rom ist auch im Erzbistum Freiburg vom Trauergeläut der Kirchenglocken begleitet worden. Die Fahnen waren auf Halbmast gesetzt.

Der Weiler Pfarrer Gerd Möller, zugleich Dekan des katholischen Dekanates Wiesental (Kreis Lörrach), hatte sich bewusst entschieden, während des Geläuts eine Andacht abzuhalten. Dies geschah um 12 Uhr, zeitgleich zur Beisetzung des verstorbenen Papstes im Petersdom in Rom, in allen drei katholischen Kirchen von Weil am Rhein: St. Peter und Paul in der Weiler Innenstadt, Guter Hirte Friedlingen und St. Maria Haltingen, wo Gerd Möller selbst die Andacht hielt: "Das Totengeläut ist im Dreiland bei uns nicht üblich. Deswegen haben wir im Seelsorgeteam gesagt: Wir möchten während des Geläuts anwesend sein."

"Uns war es wichtig, dass  - wenn jemand kommt – er nicht vor einer leeren Kirche steht.“

Eine Viertelstunde lang läuteten – wie auch andernorts im Land – die Glocken der katholischen Kirchen in Weil am Rhein. Pfarrer Gerd Möller hat es nicht erstaunt, dass er die Andacht in Haltingen vor komplett leeren Kirchenbänken hielt. In den beiden übrigen Weiler Kirchen waren es nur einige wenige Gläubige. Den schwachen Besuch führt Möller auf mehrere Faktoren zurück. Zum einen darauf, dass Benedikt XVI. schon seit fast zehn Jahren nicht mehr Papst gewesen ist. Zum anderen, dass sein Kurs als Papst von vielen Katholiken in Deutschland und auch in Südbaden kritisch gesehen worden ist:

"Da waren natürlich viele Entscheidungen nicht unbedingt populär und für die deutschen Überlegungen nicht hilfreich.“

Der Weiler Pfarrer und Dekan des katholischen Dekanates Wiesental, Gerd Möller. (Foto: SWR, Matthias Zeller)
Der Weiler Pfarrer und Dekan des katholischen Dekanates Wiesental, Gerd Möller. Matthias Zeller

Ein ganz anderes Bild bot sich Thomas Maria Nonnenmacher aus Freiburg. Er war eigens nach Rom gereist, um gemeinsam mit tausenden Gläubigen an der Trauerfeier für den emeritierten Papst teilzunehmen. Nonnenmacher hatte den späteren Papst Benedikt schon zu seiner Zeit in München als Kardinal Joseph Ratzinger kennengelernt und ihn in der Folge immer wieder getroffen.

"Er war ein herzlicher und liebenswürdiger Mann, der mich auch theologisch und philosophisch sehr angesprochen hat."

Benedikt sei ihm über die Jahre so sehr ans Herz gewachsen, dass es ihm jetzt so vorkam, "als ob man seinen Großvater beerdingen würde." Den Abschied im und vor dem Petersdom in Rom hat Nonnenmacher als "sehr würdig" erlebt. Zu Ehren des ehemaligen Papstes hat er das Schaufenster seines Antiquariates in Freiburg mit Souvenirs samt lebensgroßem Benedikt-Porträt dekoriert.

Schaufenster mit Papp-Porträt von Papst Benedikt XVI. (Foto: SWR, Ina Held)
Im Schaufenster seines Freiburger Antiquariates erinnert Thomas Maria Nonnenmacher an Benedikt XVI. Ina Held

Pontifikalrequiem für Benedikt am 16. Januar in Freiburg

Am Sonntagmorgen wird die Weiler Kirchengemeinde mit einem Requiem in der Kirche "Guter Hirte" in Friedlingen an den verstorbenen Papst erinnern. Am Abend des 16. Januar wird Erzbischof Stephan Burger im Freiburger Münster ein Pontifikalrequiem für Benedikt XVI. feiern. Dieser Gottesdienst wird live im Internet übertragen.

Vor den Kirchen, so auch in Weil-Haltingen, waren die Fahnen auf Anordnung des Erzbistums Freiburg wegen der Beisetzung des Papstes auf Halbmast gesetzt. (Foto: SWR, Matthias Zeller)
Vor den Kirchen, so auch in Weil-Haltingen, waren die Fahnen auf Anordnung des Erzbistums Freiburg wegen der Beisetzung des Papstes auf Halbmast gesetzt. Matthias Zeller

Mehr zum Abschied von Benedikt XVI.

Nach historischer Trauerfeier Grab von Papst Benedikt XVI. kann jetzt besucht werden

Das Grab von Benedikt XVI. ist nun für die Öffentlichkeit zugänglich. Bei der Trauerfeier berührte zuletzt sein Nachfolger Franziskus demütig seinen Sarg.

FIT SWR3

Trauerfeier Abschied von Benedikt XVI.

Zehntausende Menschen haben dem emeritierten Papst auf dem Petersplatz in Rom die letzte Ehre erwiesen. In seiner Predigt sprach der amtierende Papst Franziskus vor allem über Hin…

Forum Der Theologenpapst – Was hat Benedikt XVI. bewirkt?

Gregor Papsch diskutiert mit
Matthias Drobinski, Chefredakteur der Zeitschrift „Publik-Forum“
Dr. Manfred Lütz, Mediziner und Theologe, Köln
Jörg Vins, ehem. Leiter der Abteilung „Religion, Kirche & Gesellschaft“ im SWR

SWR2 Forum SWR2

STAND
AUTOR/IN
Matthias Zeller