Der Rheinfall in Schaffhausen (Foto: SWR, Markus Gutting)

Neues Wasserkraftwerk möglich

Gefährdet neues Schweizer Gesetz den Rheinfall in Schaffhausen?

STAND
AUTOR/IN
Stephan Rathgeb (SRF)
ONLINEFASSUNG
Katharina Seeburger

Der Rheinfall bei Schaffhausen lockt jährlich eine Million Besucher an. Ein neues Wasserkraftwerk per Gesetzesänderung könnte ihn in Gefahr bringen.

Der Rheinfall bei Schaffhausen (Schweiz), 150 Meter breit und 23 Meter tief, ist einer der größten Wasserfälle Europas. Noch stürzen gewaltige Wassermassen in die Tiefe, doch Umweltschützer in der Schweiz sind bestürzt: Am Rheinfall könnte theoretisch ein weiteres Wasserkraftwerk gebaut werden. Ein solcher Bau war bislang per Gesetz verboten. Aber nun hat das Kantonsparlament das Wasserwirtschaftsgesetz geändert.

Video herunterladen (7 MB | MP4)

Könnte der Rheinfall zum Rinnsal verkommen?

Umweltschützer befürchten, dass der Rheinfall zu einem Rinnsal verkommt, sollte ein neues Wasserkraftwerk gebaut werden. Martina Munz, Nationalrätin und Präsidentin von der Wasserschutzorganisation "Aqua Viva", fordert, das Naturschauspiel nicht zu schmälern, sondern in Szene zu setzen und zu erhalten.

Mindest-Abflussmenge soll Rheinfall schützen

Der Schaffhausener Kantonsrat Christian Heydecker dagegen findet die Sorgen unbegründet. Im Gesetz sei eine Mindest-Abflussmenge für den Rheinfall verankert. Diese Menge liege deutlich über dem was in den vergangenen Monaten den Rheinfall herunter geflossen ist.

"Von daher können wir Entwarnung geben, der Rheinfall bleibt ein Rheinfall."

Der Rheinfall in Schaffhausen (Foto: SWR, Markus Gutting)
Ein Wunder aus Wasser. Der Rheinfall bei Schaffhausen. Markus Gutting

Trotzdem stellt sich die Frage: Warum den Rheinfall gefährden? Aus Sicht von Martina Munz müsse die Schweiz vielmehr in Photovoltaik investieren als in Wasserkraft. Bei der Photovoltaik nutze die Schweiz erst vier Prozent, bei der Wasserkraft schon 95 Prozent des Potentials.

"Der Rheinfall gehört deshalb nicht verbaut."

Geschehen wird erstmal nichts. Denn die Zustimmung des Schaffhausener Stimmvolks ist obligatorisch - und hat schon 2014 gegen ein neues Wasserkraftwerk gestimmt.

Die ganze Sendung Dreiland Aktuell vom 05. Juni 2022:

Mehr aus dem Dreiländereckt

Elsass

Vier Männer festgenommen Dutzende Kriegswaffen und Munition im Elsass gefunden

Mehr als 40 Kriegswaffen, über eine Tonne Munition: Über den immensen Waffenfund im Elsass staunen selbst erfahrene Ermittler. Nun wollen sie klären, ob terroristische Anschläge geplant waren.  mehr...

Einkaufstourismus diesseits des Rheins

Einkaufstourismus diesseits des Rheins Gefallene Benzinpreise: Elsässer tanken in Südbaden auf

Viele Elsässer wollen den Benzinrabatt in Deutschland nutzen und etwas Geld an der Zapfsäule sparen. Auch Lebensmitteläden und Drogerien profitieren vom Tanktourismus.  mehr...

Anlässlich seines 150. Geburtstags

Anlässlich seines 150. Geburtstags Abstrakt, modern, geometrisch: Fondation Beyeler zeigt Mondrian

Weiße Flächen, schwarze Linien, dazwischen blau, rot, gelb: Die Fondation Beyeler in Riehen widmet dem niederländischen Maler Piet Mondrian bis Anfang Oktober eine Ausstellung.  mehr...

STAND
AUTOR/IN
Stephan Rathgeb (SRF)
ONLINEFASSUNG
Katharina Seeburger